Sonntag, 18 Juli 2021 13:21

„Kein Sterben auf Raten für MAN-Standort!“

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
LINKEN-Bundestagsabgeordneter Perli (r.) bei einer Protestaktion. LINKEN-Bundestagsabgeordneter Perli (r.) bei einer Protestaktion. Foto: R. Karliczek

Der Fahrzeughersteller MAN muss in Salzgitter weiter ausbilden. Das hat Victor Perli, einziger Bundestagsabgeordneter aus dem hiesigen Wahlkreis, in einer Stellungnahme von den Vorständen von MAN und der Konzernmutter Volkswagen gefordert. „Es ist ein Fehler des Managements, dass in Salzgitter nicht mehr ausgebildet werden soll. Zukunftsorientierung sieht anders aus. Ohne Ausbildungsplätze droht dem Standort ein Sterben auf Raten. Das muss verhindert werden“, sagte der LINKEN-Abgeordnete. Perli erinnerte daran, dass der MAN-Vorstand im vergangenen Jahr die Standortgarantie für Salzgitter aufgekündigt hatte. Das kam einem Tabubruch gleich, der nur durch scharfen Protest aus der Region und durch harte Verhandlungen von Betriebsrat und IG Metall abgewendet werden konnte. „Erneut gilt es Solidarität mit den Beschäftigten von MAN zu zeigen und um die Ausbildungsplätze in Salzgitter zu kämpfen“, so Perli.

Gelesen 427 mal Letzte Änderung am Sonntag, 18 Juli 2021 14:43
Mehr in dieser Kategorie: « Keine Bebauung am Salzgittersee

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.